Bewerbungsprozess

Sie haben sich dazu entschieden, einen Teil oder sogar ihr gesamtes Studium in Deutschland zu absolvieren und können es nun kaum erwarten? Bevor ein Auslandsstudium überhaupt Realität werden kann, erfordert es eine überzeugende – und vor allen Dingen vollständige – Bewerbung an der von Ihnen ausgewählten Universität. Um den Bewerbungsprozess möglichst einfach und unkompliziert zu gestalten, finden Sie hier die wichtigsten Punkte, auf die Sie achten sollten.

Bewerbung für Bachelor- und Masterstudiengänge in Deutschland

Die Grundlage für Ihre Bewerbung stellt das Bewerbungsformular dar, das Sie in der Regel im Downloadbereich der jeweiligen Hochschule herunterladen. Das Formular der TU Dresden finden Sie hier. Internationale Studienbewerber und Studienbewerberinnen mit einem ausländischen Sekundar- oder Hochschulabschluss können ihre Bewerbung auch online über das Portal uni-assist einreichen.

Da die Anträge nur bearbeitet werden, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, sollten Sie besonders auf die Vollständigkeit der Bewerbung achten. Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Unterlagen für ein Auslandsstudium zusammengetragen. Ausländische Zeugnisse müssen dabei in beglaubigter Kopie und – wenn diese nicht auf Deutsch, Englisch oder Französisch ausgestellt sind – in beglaubigter Übersetzung eingereicht werden. Neben der Vollständigkeit ist auch die fristgerechte Abgabe der Bewerbung eine Grundvoraussetzung. Die Fristen unserer Partneruniversitäten können Sie hier nachlesen. Da ein Großteil der Studiengänge ausschließlich im Wintersemester beginnt, ist eine Einschrei­bung zum Sommer­se­mester nur für höhere Fachsemester unter Anerkennung bereits erworbener Studien- und Prüfungsleistungen aus einem vorherigen Studium möglich.

Leistungsnachweise für ein Auslandsstudium in Deutschland

Nicht immer können die Abschlusszeugnisse internationaler Studienbewerber und Studienbewerberinnen an einer deutschen Universität anerkannt werden. In solchen Fällen ist eine „Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife“ – auch Feststellungsprüfung – für die Aufnahme des Studiums erforderlich. Die Feststellungsprüfung findet in der Regel am Ende eines einjährigen Vorbereitungskurses im Rahmen des sogenannten Studienkollegs statt. Die Zulassung zum Studienkolleg erfordert den Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse auf mindestens der Niveaustufe B2 und erfolgt durch die Universität, an der das Auslandsstudium aufgenommen werden soll. Weiterführende Informationen zum TUDIAS Studienkolleg finden Sie hier.

Sprachnachweise für ein Auslandsstudium in Deutschland

Da der Unterricht mit Ausnahme vereinzelter Studiengänge an den meisten deutschen Hochschulen in Deutsch stattfindet, sind entsprechende Sprachnachweise für die Aufnahme eines Auslandstudiums hierzulande unerlässlich. Für nahezu alle Bachelorstudiengänge ist so beispielsweise mindestens ein Sprachniveau C2 erforderlich. Sollte der geforderte Nachweis zum Zeitpunkt der Bewerbung (noch) nicht erbracht werden können, ist eine Zulassung zum Studium mit guten Deutschkenntnissen – entspricht Niveau B2 – und der erfolgreichen Durchführung einer DSH-Prüfung dennoch möglich. Mehr Informationen zu den einzelnen Sprachtests erhalten Sie hier.

Einschreibung/Immatrikulation nach erfolgreicher Bewerbung

Nach der erfolgreichen Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch die Hochschule erhalten Sie einen Zulassungsbescheid sowie alle Informationen zur anschließenden Immatrikulation/Einschreibung. Während sich inländische Bewerber und Bewerberinnen im Studierendensekretariat der jeweiligen Hochschule für das Studium einschreiben, wenden sich ausländische Studieninteressierte vor Beginn des Studiums an das Akademische Auslandsamt. das ausführlich über alle für die Immatrikulation erforderlichen Angaben und Unterlagen informiert. Wichtig: Die Immatrikulation erfolgt an den meisten deutschen Hochschulen persönlich vor Ort und kann nur in Ausnahmefällen per Post oder durch eine bevollmächtigte Person vorgenommen werden.

Nach der Immatrikulation erhalten Sie nun den Status eines Studierenden sowie einen Studentenausweis und eine Matrikelnummer. Das bedeutet, mit Semesterbeginn sind Sie (endlich) ganz offiziell Student oder Studentin an einer deutschen Hochschule.

Sie erreichen uns unter 0351 / 40 470 – 102

Sie haben Fragen? Melden Sie sich bei uns!