de-en-zh-
 
Sprache:
   
Impressum
TUDIAS
Sprachschule
Deutsch für Ausländer
Internationale Dresdner Frühlings- und Sommerkurse
Berufliche Weiterbildung
StartseiteDeutsch für AusländerLeben in DresdenDresdens Umgebung

 
Suche



 
Dresdens Umgebung


Dresden hat neben einer attraktiven Innenstadt eine wunderschöne Umgebung zu bieten.

Einen besonderen Reiz Dresdens und seiner Umgebung bildet die Lage an der Elbe. Das Elbtal hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, deren Besuch lohnenswert ist. Bei einem Ausflug lernt man Land und Leute kennen. Neben Museen und Denkmälern geben eine Vielzahl von Schlössern, Burgen sowie Garten- und Parkanlagen Einblicke in die Geschichte, Geologie und Geographie der Umgebung des Elbtals.

Zu empfehlen ist ein Ausflug in das Elbsandsteingebirge, auch „Sächsische Schweiz“ genannt. Die reizvolle Landschaft lädt zum Wandern ein, bizarre Felsen locken Sportler zum Klettern an. Nicht zu vergessen ist Pirna, eine Stadt mit mittelalterlichem Flair.

Rund um Dresden gibt es zahlreiche Burgen, Schlösser und Gärten, deren Besuch sich sehr lohnt. Zu ihnen gehören Schloss Moritzburg, die Albrechtsburg in Meißen, Schloss Wackerbarth in Radebeul und der Barockgarten Großsedlitz. Der Forstbotanische Garten  der TU Dresden in Tharandt ist ein Paradies für die Freunde des Waldes.

Mit der Entdeckung und dem Abbau großer Silbererzvorkommen bei Freiberg und im Erzgebirge erlebte Sachsen seinen ersten großen wirtschaftlichen Aufschwung. Nur wenige wissen, dass es hier eine der weltgrößten geowissenschaftlichen Sammlungen der Welt gibt und dass Freiberg eine der ältesten Bergakademien - heute Technische Universität Bergakademie Freiberg - beheimatet. Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die "Goldene Pforte" des Freiberger Doms.

Die Sächsische Weinstraße führt durch Deutschlands nördlichstes und kleinstes Weinanbaugebiet. Seit über 800 Jahren wird hier Wein angebaut. Die Weinberge liegen idyllisch umgeben von Schlössern und Burgen. Zahlreiche Weinkeller und Winzerstuben locken zur Einkehr. Man gelangt dorthin auf stillen Wander- und Radwegen.

Das Erzgebirge mit seinen Wäldern und bis zu 800 m hohen Bergen lädt im Sommer zum Wandern und im Winter zu Skilanglauf ein. In vielen Orten erkennt man noch heute die Spuren früheren großen Reichtums durch den Silberbergbau im Mittelalter, so z.B. in Annaberg-Buchholz mit historischer Innenstadt, Erzgebirgsmuseum und in einem Besucherbergwerk.
Als die Silberfunde zurückgingen, entwickelte sich in dieser Region die Holzspielwarenindustrie. Eng mit der deutschen Weihnachtstradition verbunden sind z.B. die dort hergestellten Pyramiden, Nußknacker, Räuchermänner, Holztiere und Leuchter. Besonders in der Vorweihnachtszeit sollte man auf keinen Fall einen Besuch in Seiffen versäumen, einem kleinen Kurort mit Museum, Schauwerkstatt und unzähligen kleinen Geschäften, in denen die Holzspielwaren verkauft werden. An einem späten Nachmittag, wenn in der frühen Dunkelheit die vielen Lichter im Schnee blitzen, kann man bei einem Glas Glühwein mit Weihnachtsgebäck und den Klängen von Weihnachtsliedern eine Vorstellung von einer romantischen, besinnlichen Weihnacht in Deutschland bekommen.



 
Seite drucken 
 
Partner


 


..........................................................


Kontakt

Um mit uns Kontakt aufzunehmen, nutzen Sie bitte das hier vorliegende